Schaut, schaut, was ist für Wunder dar (1734)

BWV 248,17

(Schaut, schaut, was ist für Wunder dar ; Schaut hin! dort liegt im finstern Stall)

...Gesamter Text enthält 18 Strophen... ...Melodie auch verwendet für den Choral "Vom Himmel hoch, da komm ich her" (Text: Martin Luther)... ...Satz aus dem Weihnachtsoratorium, Teil II, Nr.17, BWV 248... ...Strophen 1 und 8...

Satz: Bach, Johann Sebastian (1685-1750) [Deutschland]

Weise: Anonyme (1539)


Textdichter: Gerhardt, Paul (1607-1676) [Deutschland] (1666)
Ausgabe
Verlag: Breitkopf & Haertel [Deutschland] ; in 21 Weihnachts-Choräle I , ; in 389 Choralgesänge (262 S.)
Ref. : ChB 3494 ; EB 3765  (1 S.)
Herausgeber: Richter, Bernhard Friedrich
Form der Ausgabe: Partitur
ISMN/ISBN : M-004-16197-5
Andere Titel auf der selbe Partitur: Lobt Gott, ihr Christen allzugleich ; Wachet auf, ruft uns die Stimme ; Nun freut euch, lieben Christen g'mein / Ich steh an deiner Krippen hier ; Wie schön leuchtet der Morgenstern ; Uns ist ein Kindlein heut' gebor'n
Beschreibung
Sprache: deutsch
Zeitepoche: 16 ; 18. Jh.
Genre-Stil-Form: Choral ; Kantatenchor ; Oratorienchor ; geistlich
Chorgattung: SATB  (4 gemischter Chor Stimmen )
Instrumente: Basso Continuo
Schwierigkeit Sänger (steigt 1 bis 5): 3
Schwierigkeit Chorleiter (steigt A bis E): A
Tonart(en): C-Dur
Dauer: 8.0 Min.
Liturgischer Bezug: Weihnachten
Anzahl der Strophen: 18
Herkunft: Deutschland
Musikwissenschaftliche Quellen: Bach-Ausgabe Leipzig, Band 5, Nr.66 ; Gesangbuch / Valentin Schumann / 1539
Wetzlar, Deutschland
Deutsches Centrum für Chormusik
Siegmund-Hiepe Str. 28-32 / D-35579 Wetzlar
Tel. (+49) (0)6431-9717271. Email : kontakt@dcfc.de . Web: https://www.dcfc.de