Andreas Hofer Lied

Line
Melodie - Nach einem alten Volkslied
Line

Julius Mosen 1831

Zu Mantua in Banden
Der treue Hofer war,
Zu Mantua zum Tode
Führt ihn der Feinde Schar.
Es blutete der Brüder Herz,
Ganz Deutschland, ach in Gram und Schmerz.
|: Mit ihm das Land Tirol,
Mit ihm das Land Tirol. :|

2. Die Hände auf dem Rücken
Andreas Hofer ging,
Mit ruhig festen Schritten,
Ihm schien der Tod gering.
Den Tod, den er so manches Mal,
Vom Iselberg geschickt ins Tal,
|: Im heil'gen Land Tirol,
Im heil'gen Land Tirol. :|

3. Doch als aus Kerkers Gittern
Im Festen Mantua
Die treuen Waffenbrüder
Die Händ' er strecken sah,
Da rief er laut: Gott sei mit euch,
Mit dem verratnen deutschen Reich,
|: Und mit dem Land Tirol,
Und mit dem Land Tirol. :|

4. Dem Tambour will der Wirbel
Nicht unterm Schlegel vor,
Als nun Andreas Hofer
Schritt durch das Kerkertor,
Andreas, noch in Banden frei,
Dort stand er fest auf der Bastei.
|: Der Mann vom Land Tirol,
Der Mann vom Land Tirol. :|

5. Dort soll er niederknie'n,
Er sprach: Das tu ich nicht!
Will sterben, wie ich stehe,
Will sterben, wie ich stritt!
So wie ich steh' auf dieser Schanz',
Es leb' mein guter Kaiser Franz,
|: Mit ihm sein Land Tirol!
Mit ihm sein Land Tirol! :|

6. Und von der Hand die Binde
Nimmt ihm der Korporal;
Andreas Hofer betet
Allhier zum letzten Mal;
Dann ruft er: Nun, so trefft mich recht!
Gebt Feuer! Ach, wie schießt ihr schlecht!
|: Adé, mein Land Tirol!
Adé mein Land Tirol! :|


Bayerns Eingliederung von Tirol in 1807 und Österreichs Entschluß in 1809 einen neuerlichen Krieg gegen Napoleon zu wagen, führte in Tirol zu einer landumfassenden Volkserhebung. Unter der Führung des Viehhändlers und Gastwirtes aus dem Passeier Andreas Hofer gelangen den Tiroler Bauern bedeutende Erfolge gegen die bayerisch-französischen Truppen aber Österreich war im Oktober geschlagen. Trotzdem wollte Tirol nicht wahrhaben daß weiterer Widerstand gegen Napoleon sinnlos war. Trotz eines Amnestieerlasses für die Teilnahme an den vorhergehenden Aufständen, kam es am 1. November zu einer letzten und diesmal verlustreichen Bergiselschlacht die mit einer Niederlage der Tiroler endete. Von seinen engsten Freunden schlecht beraten und persönlich unschlüssig gab Andreas Hofer die Sache noch nicht endgültig auf. Die letzten Widerstandskämpfe mit örtlichen Erfolgen zogen sich bis in den Dezember hinein. Schließlich mußte Andreas Hofer flüchten. Sein Versteck auf den Passeirer Almen wurde verraten. Am 20. Februar 1810 wurde er nach einem Scheinprozeß in Mantua hingerichtet. So endete die Erhebung Tirols, nach großen Verlusten mit der Erschießung ihres Anführers und etlicher seiner tapfersten Mitstreiter, erfolglos. Andreas Hofer der Sandwirt im Passeier ein einfacher und lauterer Charakter mit höchsten moralischen Gaben ist durch sein heldenhaftes Verhalten vor seinem Tode zum Symbol des Widerstandes gegen jede Fremdherrschaft und Unterdrückung in Tirol geworden.

Line
| Liederverzeichnis | Home Page |
Line