Widerspruch

Line
Melodie - Franz Schubert, 1797-1828
Line

Johann Gabriel Seidl, 1804-1875

Wenn ich durch Busch und Zweig
Brech auf beschränktem Steig,
Wird mir so weit, so frei,
Will mir das Herz entzwei.

Rings dann im Waldeshaus
Rücken die Wänd' hinaus,
Wölbt sich das Laubgemach
Hoch mir zum Schwindeldach,
Webt sich der Blätter schier
Jedes zur Schwinge mir,
|: Daß sich mein Herz so weit
Sehnt nach Unendlichkeit. :|

Doch wann im weiten Raum
Hoch am Gebirgessaum,
Über dem Tal ich steh,
Nieder zum Tale seh,
Ach, wie beschränkt, wie eng,
Wird mir's im Luftgedräng;
Rings auf mein Haupt so schwer
Nicken die Wolken her,
Nieder zu stürzen droht
Rings mir das Abendroth,

|: Und in ein Kämmerlein
Sehnt sich mein Herz hinein. :|

Wenn ich durch Busch und Zweig
Brech auf beschränktem Steig,
Wird mir so weit, so frei,
Will mir das Herz entzwei.

Rings dann im Waldeshaus
Rücken die Wänd' hinaus,
Wölbt sich das Laubgemach
Hoch mir zum Schwindeldach,
Webt sich der Blätter schier
Jedes zur Schwinge mir,
|: Daß sich mein Herz so weit
Sehnt nach Unendlichkeit. :|
Sehnt nach Unendlichkeit.

Line
| Liederverzeichnis | Home Page |
Line