Wo es Mädels gibt, Kameraden

Line
Melodie -
Line

Wenn bei Sturm und Wetterlicht
Stolz unser Schiff die Wogen bricht,
Fühlt sich der Seemann froh,
Denn seine Welt ist ringsumher
Himmel und Meer, Himmel und Meer.

Schweigt der Sturm und wieder glänzt
Freudig das Meer vom Schaum umkränzt,
Schallt unser Seemannschor,
Es singen froh von Deck und Tau
Jungens in Blau, Jungens in Blau.
Refrain:
Wo es Mädels gibt, Kameraden,
Fühlt der Seemann sich überall zu Haus,
Manche liebliche Maid ruht für kurze Zeit
In seinen Armen sich aus.
Wo es Mädels gibt, Kameraden,
Geb' ich dir den guten Rat:
Wenn's Herz auch bricht,
Mädel weine nicht,
Um die schönen Augen wär's schad'.

2. Zu Rangoon, auf Helgoland,
In Kamerun, am Elbestrand,
Wartet manch'süßes Kind
Und seufzt und denkt so innig und treu
An ihren Boy, an ihren Boy.

Wenn das Schiff vor Anker liegt,
Sie an die Brust des Liebsten fliegt,
Sternklare Nacht umher,
Und keiner küßt so tadellos
Wie der Matros', wie der Matros'.
Refrain:

Line
| Liederverzeichnis | Home Page |
Line