Trost im Kummer

Line
Melodie - J. A. P. Schulz 1747-1800
Line

Christian Adolf Overbeck 1755-1821

Warum sind der Thränen
Unterm Mond so viel,
Und so manches sehnen,
Das nicht laut sein will?
Nicht doch, liebe Brüder!
Ist das unser Muth?
Schlagt den Kummer nieder,
Es wird alles gut !
2. Aufgeschaut mit Freuden,
Himmelauf zum Herrn !
Seiner Kinder Leiden
Mildert er so gern.
Er will uns erfreuen,
Und erfreut so sehr;
Seine Hände streuen,
Segen allumher.
3. Sind wir nicht vom Schlummer
Immer noch erwacht?
Leben und sein Kummer
Währt nur eine Nacht;
Diese Nacht entfliehet,
Und der Tag bricht an,
Eh' man sich's versiehet
Dann ist's wohlgetan !

Line
| Liederverzeichnis | Home Page |
Line