Ein Mädchen voller Güte

Line
Melodie -
Line

Sie war ein Mädchen voller Güte
Und naschen tat sie auch sehr gern,
Bekam so manche Zuckertüte
Von einem hübschen jungen Herrn.
Da rief sie: |: Heimat, süße Heimat,
Wann werden wir uns wiedersehn. :|

2. Da kam der Leutnant von der Garde
Und lud sie ein zum Maskenball:
Bei uns ist heute Maskerade,
Und du sollst meine Tänzrin sein.
Da rief sie: |: Heimat, süße Heimat,
Wann werden wir uns wiedersehn. :|

3. Vom vielen Tanzen war sie müde,
Sie legt sich nieder auf ein Bett,
Da kam der Leutnant von der Garde
Und raubte ihr die Unschuld weg.
Da rief sie: |: Heimat, süße Heimat,
Wann werden wir uns wiedersehn. :|

4. In Stücke wollte sie sich reißen,
Ins tiefste Wasser wollt sie gehn.
Jedoch der Rhein war zugefroren,
Und keine Öffnung war zu sehn.
Da rief sie: |: Heimat, süße Heimat,
Wann werden wir uns wiedersehn. :|

5. Da kam der Leutnant von der Garde
Und sprach zu ihr: Mein liebes Kind,
Mit dem Ertrinken mußt du warten,
Bis daß die Wasser offen sind.
Da rief sie: |: Heimat, süße Heimat,
Wann werden wir uns wiedersehn. :|

6. Nun hat sie all ihr Glück verloren,
Nun ging sie heim ins Vaterland,
Dort hat sie dann das Kind geboren,
Den Vater hat es nie gekannt.
Da rief sie: |: Heimat, süße Heimat,
Wann werden wir uns wiedersehn. :|

Line
| Liederverzeichnis | Home Page |
Line