Die Welt ohne sie

Line
Melodie -
Line

Johann Karl Philipp Lohbauer, 1777-1809

Oft in meiner Kindheit süßen Träumen
Wünscht' ich mir ein Schloß von Marmorstein,
Peru's und Golkonda's Schäzze d'rein,
Und umpflanzt mit Hesperiden Bäumen.
Räumte mir die Ruh' ein Hüttchen ein,
O so würd' ich izt Palläste räumen,
Und nicht länger unter Menschen säumen,
Ich und Lilla würden glücklich sein.

2. Was ist Gold und Ruhm dem Liebevollen
Für ein Hüttchen, wo die Ruhe weilt!
Laßt das Glück mir seine Schäzze zollen:
Ach mein Herz bleibt ewig ungeheilt!
Ewig werden meine Thränen rollen,
Wenn nicht Lilla alles mit mir theilt.

Line
| Liederverzeichnis | Home Page |
Line