O Du holde Du schöne Helene

Line
Melodie -
Line

aus Franken

O du holde du schöne Helene,
Hörst du nicht die frohlockenden Töne,
Ein Ritter zur Mitternachtszeit,
Am Schloßhofe steht voller Freud,
Bei dem Klang der harmonischen Zitter,
Komm herab und öffne dein Gitter,
Ein Kuß auf den rosigen Mund,
In der Mitternachtsstund ist gesund,
O Du Holde Du Schöne,
Erhöre die Töne,
Komm herab und erhöre mein Flehn,
Wannst net willst klim bim bim,
Und dann sagst klim bim bim,
Wannst net willst na so laßt es halt gehn.

2. Du bildsaubers schwarzhaariges Dirndel,
Schau am Himmel da leuchten die Sterndel,
O Du bildsaubere schöne Mari,
Schau ich moch ja sonst, kana wie Di,
Geh loß Dich doch net gar so lang bitta,
Sonst kriegt mei arms Herzl koan Frieda,
Geh moch doch Dei Fensterl net zua,
Denn da unten da steht ja Dei Bua,
O Du Holde Du Schöne,
Erhöre die Töne,
Komm herab und erhöre mein Flehn,
Wannst net willst klim bim bim,
Und dann sagst klim bim bim,
Wannst net willst na so laßt es halt gehn.

3. Du mei Liesle mei zuckriges Schätzle,
Komm ans Fenster und gib mir e Schmätzle,
Es drückt mir mei Herz und mei Maga,
Bissel warta kann i gar net vertraga,
Komm lasse die Zeit uns vertreiba,
Dumma Gans wannst net willst laßt halt bleiba,
Geh laß Dich doch wenigstens mol sehn,
Du mei verzuckerter Haselnußkern,
Du mei Liesle mei Schätzle,
Komm gib mir e Schmätzle,
Machs Fensterle auf ungeniert,
Wannst net willst klim bim bim,
Und dann sagst klim bim bim,
Weil die Zeit mir gar so langweilig wird.

4. Du do drom schau fei, daß blad rokimst,
Weilst bei mir am Verkehrten schief okimmst,
Du Di fei net gar so ziern,
Sonst muß ich Dir gleich ana schmiern,
Denkst vielleicht i stell mi lang hea do,
Soa Suln wie Du san nu mehr do,
Geh loß mi jetzt endlich mol nei,
Sonst hau i Dir Dei Fensterkreuz nei,
O Du holde Du Schöne,
Erhöre die Töne,
Komm herab und erhöre mein Flehn,
Wannst net willst klim bim bim,
Und dann sagst klim bim bim,
Wannst net willst na so laßt es halt gehn.

Line
| Liederverzeichnis | Home Page |
Line