Mein Handwerk fällt mir schwer

Line
Melodie -
Line

-

Mein Handwerk fällt mir schwer,
Drum lieb ich's noch viel mehr!
Es freuet mich von Herzen,
Bringt's mir auch manchmal Schmerzen.
Mein Handwerk fällt mir schwer,
Drum lieb ich's noch viel mehr!

2. Des Sommers in dem Wald,
Wo Axt und Beil erschallt,
Die Nachtigall tut singen,
Des Meisters Geld tut klingen,
Da spürt man nichts als Lust
In junger Zimmermanns brust.

3. Die Schnur, die ziehn wir aus,
Nach rechtem Handwerksbrauch.
Den Zirkel zum abstechen,
Den Zollstock zum abmessen,
Die rechte Höh und Breit,
Die Läng ist auch dabei.

4. Wo kommen Kirchen her,
Ja Schlösser noch viel mehr?
Die Brücken auf den Flüssen,
Die wir aufschlagen müssen?
Zu Wasser und zu Land
Ist unser Werk bekannt.

5. Ist nun gebaut ein Haus,
Dann gibt es einen Schmaus:
Gut Essen und gut Trinken,
Gebratne Würst und Schinken,
Gut Bier und kühlen Wein.
Da ist gut Zimmermann sein!


Text aus Breslau in Hoffmenn-Richters "Schlesischen Volksliedern", Leipzig 1842; aus Schweinfurt (Unterfranken) in Ditfurths "Fränkischen Volksliedern" II, Leipzig 1855 Text und Melodie bei Christian Nützel (Helmbrechts in Oberfranken) "Volkslieder aus der bayerischen Ostmark", Kassel 1938; vorher schon im Singkamerad"-Anhang für den Gau Bayerische Ostmark (eine kurzlebige Zusammenfassung von Oberfranken, Oberpfalz und Niederbayern) veröffentlicht

Line
| Liederverzeichnis | Home Page |
Line