Lobt Gott, ihr Christen, allzugleich

Line
Melodie - Nikolaus Herman, 1554; Seq. bei Richard Jordan
Line

Nikolaus Herman, 1560; englischer Text

Lobt Gott, ihr Christen, allzugleich,
In seinem höchsten Thron,
Der heut schließt auf sein Himmelreich
|: Und schenkt uns seinen Sohn. :|

2. Er kommt aus seines Vaters Schoß
Und wird ein Kindlein klein,
Er liegt dort elend, nackt und bloß
|: In einem Krippelein. :|

3. Er äußert sich all seiner G'walt,
Wird niedrig und gering
Und nimmt an sich ein's Knechts Gestalt,
|: Der Schöpfer aller Ding. :|

4. Er wechselt mit uns wunderlich:
Fleisch und Blut nimmt er an
Und gibt uns in sein's Vaters Reich
|: Die klare Gottheit dran. :|

5. Er wird ein Knecht und ich ein Herr;
Das mag ein Wechsel sein!
Wie könnt' es doch sein freundlicher,
|: Das herze Jesulein. :|

6. Heut schleußt er wieder auf die Tür
Zum schönen Paradeis:
Der Cherub steht nicht mehr dafür,
|: Gott sei Lob, Ehr und Preis! :|

7. Er liegt an seiner Mutter Brust,
Ihr Milch, die ist sein Speis,
An dem die Engel sehn ihr Lust,
|: Denn er ist Davids Reis, :|

8. Das aus seinem Stamm entsprießen sollt
In dieser letzten Zeit,
Durch welchen Gott aufrichten wollt
|: Sein Reich, die Christenheit. :|

Line
| Liederverzeichnis | Home Page |
Line