Laßt uns mit füßen Weisen

Line
Melodie -
Line

J. M. Dilherr, 1604-1669

Laßt uns mit füßen Weisen
Die Güte Gottes preisen
Und unsers Vaters Segen
Recht dankbarlich erwägen.

Den allerärmsten Sündern
Erbeut er sich als Kindern,
Hat ihnen Heil und Frieden
In seinem Sohn beschieden.

3. Auf dem lag alle Sünde
Von jedem Menschenkinde,
Den Tod, den wir verschuldet,
Hat unser Bürg erduldet.

4. Dies lasset uns bedenken,
Wenn uns die Sünden kränken,
Daß er aufs höchste liebet,
Der seinen Sohn uns giebet.

5. Ach gieb uns und vermehre,
O Vater, dir zur Ehre,
Was wir vor allem wählen,
Den Schatz für unsre Seelen.

6. Wird diese Bitt erfüllet,
So ist das Herz gestillet,
Wir können hier und droben
Dich froh und dankbar loben.

Line
| Liederverzeichnis | Home Page |
Line