Der Einsiedler an die Nacht

Line
Melodie - J. Eichendorff, seq. bei Richard Kopp
Line

J. Eichendorff

Komm, Trost der Welt, du stille Nacht!
|: Wie steigst du von den Bergen so sacht, :|
|: Die Lüfte alle schlafen, :|
|: Ein Schiffer nur noch wandermüd', :|
Singt übers Meer sein Abendlied
Zu Gottes Lob im Hafen.
Die Jahre wie die Wolken gehn
Und lassen mich hier einsam stehn;
Die Welt hat mich vergessen.
|: Da tratst du wunderbar zu mir, :|
Wenn ich beim Waldesrauschen
Hier gedankenvoll gesessen!

O Trost der Welt, du stille Nacht!
|: Der Tag hat mich so müde gemacht,:|
|: Das weite Meer schon dunkelt, :|
|: Laß ausruhn mich :|
|: Von Lust und Not, :|
bis daß das ew'ge Morgenrot,
Den stillen Wald, den stillen Wald durch funkelt.

Line
| Liederverzeichnis | Home Page |
Line