Ich weiß ein altes Wirtshaus

Line
Melodie - Heinz Sommer
Line

Heinz Sommer

Ich hab' in der Jugend genau so wie du,
So manch' liebe Dummheit gemacht.
Bereut hab' ich nie was, ich wüßt nicht wozu,
Weil all das mir Glück hat gebracht.
Die Nacht hab' ich fröhlich zum Tag gemacht
Beim Lied, beim gold'nen Wein.
Die Wirtin war jung, die mir zugelacht.
Mein Lied galt ihr allein.
Refrain:
Ich weiß ein altes Wirtshaus zwischen grünen Reben,
Wenn du dort einkehrst, lacht dir Wein und Glück.
Der Wein ist alt, die Wirtin jung und schön das Leben.
|: Und wenn du scheiden mußt, dann bleibt dein Herz zurück.:|

2. Die Sorge im Alltag macht grantig und grau,
Verbittert das frohe Gemüt.
Da hilft uns nur eines, du weißt es genau,
Beim Weine ein fröhliches Lied.
Wer selig, als er unter Zechern saß,
Hat tief ins Glas geseh'n
Und dabei die Zeit und die Welt vergaß,
Der kann mein Lied versteh'n.
Refrain:

3. Und will es das Schicksal und sollte es sein,
Daß ich einmal wanderen muß,
Dann fülle den Becher noch einmal mit Wein,
Ich leer ihn beim Scheiden als Gruß.
Den Becher verschließe in einem Schrein,
Bis ich einst wiederkehr,
Dann fülle ihn wieder mit gold'nem Wein,
Ich trink ihn gerne leer.
Refrain:

Line
| Liederverzeichnis | Home Page |
Line