Ich liebte einst ein Mädel

Line
Melodie -
Line

Friedrich Rückert, aus Kindertodtenlieder, 1872

|: Ich liebte einst ein Mädel,
Wies jeder Jüngling tut,
Sie aber zu verführen,
Dazu hob ich kan Mut. :|

2. |: Dann mußte ich maschieren,
Wohl in des Feindes Land,
Sie schwur mir unter Küssen,
Die Treue in dei Hand. :|

3. |: Und als ich kam auf Urlaub,
Wohl in ihr Elternhaus,
Sie aber stellt sich blöde,
Und eilt zur Tür hinaus. :|

4. |: Das hat mich ganz verdrossen,
Jetzt noch zum guten Schluß,
Ihr Leben muß es kosten,
Es kostet nur an Schuß. :|

5. |: Ich ging mit Ihr spazieren,
Wohl auf den Wilhelmsplatz,
Ihr Leben muß Sie lassen,
Da lag Sie bleich und blaß. :|

6. |: Ich wurde aredieret,
Noch in der selben Nacht,
Von Hamburg abgeführet,
Nach Plassenburg gebracht. :|

7. |: Nun sitze ich im Kerker,
Bei Wasser und bei Brot,
Ach Gott wo ist mein Liebchen,
Mein Liebchen ist jetzt tot. :|

Line
| Liederverzeichnis | Home Page |
Line