Höret des Rufers Gebot

Line
Melodie - Helmut König
Line

Heinz Schreiber

Höret des Rufers Gebot
Gellend in dunkler Nacht!
Wenn Euch das Dunkel umdroht,
Jungen, seit auf der Wacht.

2. Laßt Euch nicht blenden vom Tand,
Fiebriger Menge Geschrill!
Bis an der Zeiten Rand
Echtes wirkt tätig und still.

3. Lauschet dem heimlichen Quell,
Der aus den Tiefen springt.
Haltet die Augen Euch hell,
Wenn Euch Gemeines umringt.

4. Höret des Rufers Gebot
Hallend und klirrend wie Erz:
Stärker als Dunkel und Not
Ist Euer junges Herz!

Line
| Liederverzeichnis | Home Page |
Line