Heimkehr

Line
Melodie - Johannes Gelbke, opus 16. n. 1
Line

E. Schimpke

Horch! Die alten Eichen rauschen immer noch dasselbe Lied,
Sonst ist alles anders worden, seit ich aus der Heimat schied.
Mit Geleit zog ich von hinnen, fremd und einsam zieh' ich her,
Herz, wie bist du voll von Sehnen, Heimat ach, wie bist du leer!

2 Nur die alten Kirchenglocken singen ihren frommen Sang,
Sonst hat Willkomm mir geboten keiner lieben Stimme Klang.
Und kein glänzend Auge wünschte freundlich mir zur Heimkehr Glück,
Herz, die Heimat ward zur Fremde, warum kehrtest du zurück?

3. Nur der Wald hat dir erhalten, hinterm beerenreichen Haag,
Wohlbekanntes Grünen, Blühen und den alten Finkenschlag.
Leises Flüstern, Jugendträume, heimisch Wehen, Herzensfried;
Und die alten Eichen rauschen immer noch dasselbe Lied.

Line
| Liederverzeichnis | Home Page |
Line