Großer Prophete, mein Herze begehret

Line
Melodie -
Line

Joachim Neander, 1650-1680

Großer Prophete, mein Herze begehret
Von dir inwendig gelehret zu sein.
Du, aus des Vaters Schoß zu uns gekehret,
Hast offenbaret, wie du und ich ein;
Du hast als Mittler den Teufel bezwungen,
Dir ist das Schlangenkopftreten gelungen.

2. Priester in Ewigkeit, meine Gedanken
Denken mit brennendem Eifer an dich;
Bringe mein Seufzen in heilige Schranken,
Der du ein Opfer geworden für mich;
Du bist als Fürsprech zum Himmel gefahren,
Kannst auch dein Eigentum ewig bewahren.

3. König der Ehren, dich wollen wir ehren;
Stimmet, ihr Saiten der Liebe, mit ein,
Lasset das Loben und Danken nun hören,
Weil wir die Teuererkaufeten sein.
Herrsche, liebwürdigster Heiland, als König;
Menschenfreund, schütze die Deinen, die wenig.

4. Nun denn so soll auch mein alles erklingen,
Ich als ein Christe will treten herbei,
Will unermüdet aus Liebe dir singen,
Freudig vermehren das Jubelgeschrei;
Ich will dich, Herzog des Lebens, verehren.
Alles, was Odem hat, lobe den Herren.

Line
| Liederverzeichnis | Home Page |
Line