Wegewarte

Line
Melodie - Fritz Jöde
Line

Hermann Löns

Es steht eine Blume,
Wo der Wind weht den Staub,
|: Blau ist ihre Blüte,
Aber grau ist ihr Laub. :|

2. Ich stand an dem Wege,
Hielt auf meine Hand,
|: Du hast deine Augen
Von mir abgewandt. :|

3. Jetzt stehst du am Wege,
Da wehet der Wind,
|: Deine Augen, die blauen,
Vom Staub sind sie blind. :|

4. Da stehst du und wartest,
Daß ich komme daher,
|: Wegewarte, Wegewarte,
Du blühst ja nicht mehr. :|

Line
| Liederverzeichnis | Home Page |
Line