Das Zigeunerkind

Line
Melodie -
Line

Es glänzet der Frühling im goldenen Hang,
Es fließen die Wellen im Sande.
Ach Mutter laß' mir meine Heimat noch seh'n,
Warum zieh´n wir den immer von Lande zu Land'.
Refrain:
Immer nur zu, immer nur zu . . .
's Zigeunerkind hat nirgends Ruh.

2. Sie'st Mutter den Jüngling im schaukelnden Kahn,
Er ist's der mein Herz hält t gefangen.
Doch niemals, doch niemals darf ich glücklich sein,
Es ist so als werd ich verdamet.
Refrain:

3. Warum zieh'n wir den immer von Orte zu Ort,
Dort wo uns're Kunst niemand lohnet,
Warum bleiben wir nicht an dem glänzenden Ort,
Dort wo uns der Gutsherr belohnet.
Immer nur fern immer nur fern,
Zigeunerkind hat niemand gern.

Line
| Liederverzeichnis | Home Page |
Line