Es gingen zwei Gespielen gut

Line
Melodie -
Line

Volkslied, vor 1540

Es gingen zwei Gespielen gut
Wohl üb'r ein Au, war grüne;
Die eine führt ein frischen Mut,
Die andre trauret sehre.

2. »Gespiele, liebste Gspiele mein,
Was traurest du so sehre?«
»Wir zwei, wir han ein Knaben lieb;
Draus könn'n wir uns nit teilen.

3. Und han wir zwei ein Knaben lieb,
Hilf Gott, was soll draus werden?
So nimm du meines Vaters Gut,
Dazu mein Bruder zu eigen!

4. Der Knab unt'r einer Linden stund,
Er hört der Red ein Ende.
»Hilf, reicher Christ im Himmel hoch,
Zu welcher soll ich mich wenden?

5. Ich will die Reiche fahren lan,
Will b'halten die Säuberliche.
Wir zwei, wir sind noch jung und stark,
Groß Gut woll'n wir erwerben.«

6. Gab ihr von Gold ein Ringelein
An ihr schneeweißen Hände:
»Sieh da, du feins brauns Mägdelein,
Von dir will ich nit wenden.«

Line
| Liederverzeichnis | Home Page |
Line