Es dröhnet der Marsch der Kolonne

Line
Melodie - Herbert Napiersky
Line

Herbert Napiersky, 1933

Es dröhnet der Marsch der Kolonne,
Der Tambour schlägt das Fell.
Es leuchtet vor uns die Sonne,
Sie leuchtet so klar und so hell.
Und keiner ist da, der feige verzagt;
Der müde nach dem Weg uns fragt,
Den uns der Trommler schlägt.
2. Es flattert vor uns die Fahne
Im hellen Morgenwind.
Wir wissen bei ihrem Rauschen,
Daß wir Kameraden sind.
Und keiner ist da, der feige verzagt,
Der müde nach dem Weg uns fragt,
Den uns die Fahne weist.
3. Es dröhnet der Marsch der Kolonne,
Der Tambour schlägt das Fell.
Es leuchtet vor uns die Sonne,
Sie leuchtet so klar und so hell.
Und keiner ist da, der feige verzagt;
Der müde nach dem Weg uns fragt,
Den uns der Trommler schlägt.

Line
| Liederverzeichnis | Home Page |
Line