Einmal am Rhein

Line
Melodie - Willi Ostermann
Line

Willi Ostermann

Wer hat nicht mal am Rhein in lauer Sommernacht
Beim Glase Wein vom Glükke träumend zugebracht,
Selig berauscht
Küße getauscht,
Wo nur der Mond allein dich schellmisch belauscht.
Refrain:
Einmal am Rhein
Und dann zu zwei'n alleine sein,
Einmal am Rhein
Beim Gläschen Wein, beim Mondenschein,
Einmal am Rhein,
Du glaubst, die ganze Welt ist dein,
Es lacht der Mund zu jeder Stund,
Das kranke Herz, es wird gesund,
Komm, ich lade dich ein,
Einmal zum Rhein.
2. Herrlich Rhein, wo man am schönsten lebt und liebt,
Ihm gilt mein Glas, gefüllt mit dem, was er uns gibt,
Sein Rebensaft
Frohsinn uns schafft;
Weine vom Rhein, die haben Wunderkraft.
Refrain:

3. Mächtiger Strom, dein Anblick, deine ganze Pracht
Ist, was dich krönt und was dich nie vergessen macht.
Dein Farbenbild,
Rebenumhüllt,
Läßt unsre Sehnsucht immer ungestillt.
Refrain:

Line
| Liederverzeichnis | Home Page |
Line