Drunten im Tale

Line
Melodie -
Line

Drunten im Tale, wo Ostwind weht,
Da stand Luise am Blumenbeet;
Da stand 'ne Blume so weiß wie Schnee, ja Schnee,
So eine blume hab ich noch nie gesehn.

2. Ich wollt sie pflücken vor lauter Lust,
Ich wollt sie drücken an meine Brust.
Da sprach die Blume: "Verschone mich!
Ich blüh am Morgen viel schöner noch für dich!"

3. Am andern Morgen bei Tagesgrauen,
Da ging Luise, die Blume zu beschauen,
Da stand die Blume ganz blätterleer.
Ich hab geliebet, ich liebe jetzt nicht mehr.

4. Ich hab geliebet, hab auch gehoffet,
Die sel'gen Stunden, sie sind verschwunden,
Kann nicht mehr lieben, kann nicht mehr glücklich sein,
Die schönste Blume, die heißt Vergißnichtmein.

Line
| Liederverzeichnis | Home Page |
Line