Abendfrieden

Line
Melodie - Seq. bei Richard Kopp
Line

Hildegard Eckhardt

Die Nacht ist von den Bergen gestiegen
Die Lichter im Tal löschen aus.
Wohl dem der eine Heimat hat,
Der sagen kann: ich geh nach Haus

Refrain:
Bergheimat du, du schenkst mir die Ruh,
Bergheimat du, in dir find ich Ruh.

2. So manches Leid schläft unter Dächern,
Die Nacht deckt es lindernd gut zu
Am Himmel leuchten die Sterne
Und unten im Tal schläfst auch du.
Refrain:

3. Die Glocken läuten vom Kirchturm her,
Ihr Klang wehet weit übers Land.
Die Sehnsucht stille Wege geht,
Im Traum fühle ich deine Hand.
Refrain:

4. Ein milder Schein wecket den Morgen,
Denn Freunde sind Sonne und Mond.
Sie lösen sich ab ohne Streiten,
Weil Streiten im Leben nicht lohnt.
Refrain:

Line
| Liederverzeichnis | Home Page |
Line