Die Blümelein, sie schlafen

Line
Melodie - Anton Wilhelm von Zuccalmaglio, nach "Zu Bethlehem geboren" Satz von Johannes Brahms
Line

Anton Wilhelm von Zuccalmaglio, 1803-1869

Die Blümelein, sie schlafen
Schon längst im Mondenschein,
Sie nicken mit den Köpfchen
Auf ihren Stengelein.
|: Es rüttelt sich der Blütenbaum,
Er säuselt wie im Traum;
Schlafe, schlafe, du mein Kindlein. :|

2. Die Vögelein, sie sangen
So süß im Sonnenschein,
Sie sind zur Ruh' gegangen
In ihre Nestchen klein;
|: Das Heimchen in dem Ährengrund,
Es tut allein sich kund.
Schlafe, schlafe, du mein Kindlein. :|

3. Sandmännchen kommt geschlichen
Und guckt durchs Fensterlein,
Ob irgend noch ein Liebchen
Nicht mag zu Bette sein;
|: Und wo er noch ein Kindchen fand,
Streut er ins Aug' ihm Sand:
Schlafe, schlafe, du mein Kindlein. :|

Sandmännchen aus dem Zimmer,
4. Es schläft mein Herzchen fein,
Es ist gar fest verschlossen
Schon sein Guckäugelein.
|: Es leuchtet morgen mir Willkomm
Das Äugelein so fromm!
Schlafe, schlafe, du mein Kindlein. :|

Line
| Liederverzeichnis | Home Page |
Line