Der Gutzgauch*) auf dem Zaune saß

Warnung

Line
Melodie - Links
Line

Links: aus Georg Forsters "Frischen Teutschen Liedlein" II, Nürnberg 1540
Rechts: aus Des Knaben Wunderhorn, I. Band

|: Der Gutzgauch*) auf dem Zaune saß, :|
|: Es regnet sehr, und er ward naß. :|

2. |: Darnach do kam der Sonnenschein, :|
|: Der Gutzgauch der ward hübsch und fein. :|

3. |: Da schwenkt er seine Federn aus :|
|: Und flog damit auf Goldschmieds Haus. :|

4. |: Ach lieber Goldschmied, lieber Goldschmied mein, :|
|: Schmied mir von Gold ein Ringelein! :|

5. |: Der Gutzgauch breit' die Flügel aus :|
|: Und flog wohl vor Herzliebchens Haus: :|

6. |: Gott grüß dich, liebes Herze mein! :|
|: Dein Liebster schickt ein Ringelein. :|

7. |: Alsdann schwang er sein Gefiedere, :|
|: Er flog dahin wohl über See. :|

Der Kukuk auf dem Zaune saß,
Es regnet sehr und er ward naß,
Da kam ein hoher Sonnenschein,
Der Kukuk, der ward hübsch und fein,
Dann schwang er sein Gefieder
Wohl übern See hinüber.
Kukuk, Kukuk, Kukuk.

2. Da wandte er sich schnelle her,
Er sang so traurig, bange, schwer:
Von rothem Gold ein Ringelein,
Ließ ich im Bett der Liebsten mein,
Ich schwing nicht mein Gefieder,
Bis mir das Ringlein wieder.
Kukuk, Kukuk, Kukuk.

3. Ach Goldschmidt, lieber Goldschmidt mein,
Schmied' mir von Gold ein Ringelein,
Schmied mir ihn an die rechte Hand,
Ich nehm ihn mit ins Vaterland,
Dann schwing ich mein Gefieder,
Wohl übern See hinüber.
Kukuk, Kukuk, Kukuk.

4. Ach Kukuk, lieber Kukuk mein,
Schmied ich dich an ein Ringelein,
Schmied ich dir an die rechte Hand,
Du kannst nicht ziehn ins Vaterland,
Schwingst nimmer dein Gefieder,
Da übern See hinüber:
Kukuk, Kukuk, Kukuk.

*) Kuckuck

Line
| Liederverzeichnis | Home Page |
Line