Das Wandern ist des Müllers Lust

Line
Melodie - Carl Friedrich Zöllner, 1844
Line

Wilhelm Müller, 1818

|:Das Wandern ist des Müllers Lust:|
Das Wandern
Das muß ein schlechter Müller sein
|:Dem niemals fiel das Wandern ein:|
Das Wandern
Das Wandern . . . . .

2. |:Vom Wasser haben wir's gelernt:|
Vom Wasser
Das hat nicht Ruh' bei Tag und Nacht
|:ist stehts auf Wanderschaft bedacht:|
Das Wasser
Das Wasser . . . . .

3. |:Das sehn wir auch den Rädern an:|
Den Rädern
Die gar nicht gerne stille steh'n
|:und sich bei tag nicht müde drehn:|
Die Räder
Die Räder . . . . . .

4. Die Steine selbst so schwer sie sind
Die Steine
Sie tanzen mit den muntern Rhein
Und wollen gar noch schneller sein
Die Steine
Die Steine . . . .

5. O Wandern, Wandern, meine Lust
O Wandern
Herr Meister und Frau Meisterin
Laßt mich in Frieden weiterziehn
Und wandern
Und wandern

Line
| Liederverzeichnis | Home Page |
Line