Bumm! Bumm!! Bumm!!!

Line
Melodie - Es Ritten drei Reiter zum Tore hinaus
Line

Carl Krock

Es ritten viel Reiter im County herum, juchhe
Zu bilden wohl eine Company Bumm, juchhe.
Wie sah's aber mit den Kanonen nun aus,
In Hiniel gaben sie, sie nicht wieder heraus
Oh Weh! Oh Weh! Oh Weh!

2. Die Ritterschar die wurde gewahr, juchhe
Daß die ganze Geschichte blos Hombock wahr, juchhe
Sie mußten sich alle nach den Depot hinscheren
Und für die Muskete noch einmal schwören.
Oh Weh! Oh Weh! Oh Weh!

3. Aus wars nun mit der Company Bumm, juchhe
Es machte einer, den anderen wohl Dumm, juchhe
Eine Appellation die fand kein Gehör,
Sie stellten uns alle wohl unter's Gewehr.
Oh Weh! Oh Weh! Oh Weh!

4. Jetzt mußte nun alles ins Headquarter gehn, juchhe
Um nur die schöne Muntierung zu sehn, juchhe
Wie schön sahn da die Leute drin aus,
Jetzt mußten Sie aber aus Hermann hinaus,
Oh Weh! Oh Weh! Oh Weh!

5. Nun ging es aber mit der Rail Road fort, juchhe
Der Bailey Creek wahr der Bestimmungsort, juchhe
Und als wir waren dort angekommen,
Da wurde sogleich Quartier eingenommen,
Oh Weh! Oh Weh! Oh Weh!

6. Den neun und zwanzigsten früh gegen acht Uhr, juchhe
Erhielten die Leute vom Feinde was Spur, juchhe
Es rückte sogleich ein Comando aus,
Und schlugen den Feind daß es war ja ein Graus,
Oh Weh! Oh Weh! Oh Weh!

7. Der Feind, der gut ja Respekt wohl bekommen, juchhe
D's gab Tote, und wurden gefangen genommen, juchhe
Zufrieden ja können wir Posten nun stehn,
Es läßt sich kein Teufel vom Feinde mehr sehn,
Oh Weh! Oh Weh! Oh Weh!

8. Die Company Bumm die ist nicht verzagt, juchhe
Die hätte den Feind aus der Hölle gejagt, juchhe
Und wenn Sie hätten Kanonen bekommen,
Hättens auch mit dem Teufel wohl auf genommen,
Oh Weh! Oh Weh! Oh Weh!

9. Zwei Serganten die brachten die Gefangenen fort, juchhe
Sie brachten sie, wohl an einen sicheren Ort, juchhe
Die Order die wurde dem Captian gebracht,
Jetzt muß ich gleich fort, es sei Tag oder Nacht,
Oh Weh! Oh Weh! Oh Weh!

10. Der Captian kam bei seinen Leuten wohl an, juchhe
Es standen in Reihe auf Mann an Mann, juchhe
Wie gerne hätten die Leute gesehn,
Wenn der Captian an Ihrer Spitze geblieben,
Oh Weh! Oh Weh! Oh Weh!

11. Am andern Morgen der fuhr aber fort, juchhe
Der Captian da gab's ja Trauer am Ort juchhe
Doch gleich drauf mußten die Leute erfahren,
Daß der Zahlmeister sei in der Stadt eingefahren,
Oh Weh! Oh Weh! Oh Weh!

12. Tags drauf erhielt auch die Company Di, juchhe
Die bald gewordene Artillerie juchhe
Ihren Gehalt vom Dollar bis zum Cent,
D's liegt tiefer, es hat auch da noch sein Bewend.
Oh Weh! Oh Weh! Oh Weh!

13. Ein Mann der sich dereinst gefreut, juchhe
Daß er sei einer der ältesten Leut, juchhe
Die zuerst waren mit eingeschworen,
Kratzt sich verteufelt noch hinter den Ohren.
Oh Weh! Oh Weh! Oh Weh!

14. Weil er nicht erhalten, wie er es gedacht, juchhe
Wie es der Werber ihm vor hat gemacht, juchhe
Die Werber sie waren wie nicht gescheid,
Ob selbst sie Geschworen, oder nicht unterscheid
Oh Weh! Oh Weh! Oh Weh!

15. Versprochen ward viel von Jungen und Alten, juchhe
Doch keiner konnte, d's Versprochne wohl halten, juchhe
Wir gaben deshalb auch gar nicht viel Drumm,
D's is einmal nicht anders in der Company Bumm
Oh Weh! Oh Weh! Oh Weh!

16. Es ist nicht zu ändern, es ist einmal so, juchhe
Aber mancher der war doch nicht herzlich froh, juchhe
Und wäre viel lieber zum Teufel gegangen,
Als sich laßen von dem Bummschen Werber auffangen,
Oh Weh! Oh Weh! Oh Weh!

17. Der Eine der wahr uns nicht anders bekannt, juchhe
Als ein eingeschworener Herr Leutnant, juchhe
Doch! wo sind Epuletten und Säbel geblieben,
Die Esel werden vom Leutnant in der Stadt rumgetrieben,
Oh Weh! Oh Weh! Oh Weh!

18. Der Captian der hatte ja resignirt, juchhe
Und uns an der Nase herum wohl geführt, juchhe
Doch weil er so ein, stets, feiner Mann,
Deshalb stellt man ihn in Hermann als Nachtwächter an.
Oh Weh! Oh Weh! Oh Weh!

Line
| Liederverzeichnis | Home Page |
Line