Leunalied

Line
Melodie -
Line

Rot Front, Neues Kampfliederbuch, Berlin, 1925

Bei Leuna sind viele gefallen,
Bei Leuna floß Arbeiterblut.
Da haben zwei Rotgardisten
Einander die Treue geschworen..

2. Sie schwuren einander die Treue,
Denn sie hatten einander so lieb.
» Sollte einer von uns beiden fallen,
Schreibt der andre der Mutter 'nen Brief. «

3. Da kam ein feindliche Kugel,
Die durchbohrte dem einen das Herz,
Für den Eltern, da war es ein Kummer
Für den Stahlhelm, da war es ein Scherz.

4. Und als die Schlacht war zu Ende
Und sie kehrten zurück ins Quartier,
Da hat sich so vieles verändert;
Er nahm einen Bleistift und schrieb auf Papier.

5. Und er schrieb es mit zitternden Händen,
Er schrieb es mit tränendem Blick:
» Euer Sohn ist vom Stahlhelm erschossen,
Liegt bei Leuna, kehrt nimmer zurück. «

6. O Stahlhelm, dir schwören wir Rache
Für vergossenes Arbeiterblut.
Es kommen die Zeiten der Rache,
Dann bezahlt ihr's mit eigenem Blut!

Line
| Liederverzeichnis | Home Page |
Line