Alle Vögel sind schon da

Frühlingslied

Line
Melodie - eines älteren Volksliedes aus dem 16. Jahrhundert
Line

H. Hoffmann von Fallersleben, 1835

Alle Vögel sind schon da,
Alle Vögel, alle!
Welch ein Singen, Musiziern,
Pfeifen, Zwitschern, Tierelier'n!
Frühling will nun einmarschier'n,
Kommt mit Sang und Schalle.
2. Wie sie alle lustig sind,
Flink und froh sich regen!
Amsel, Drossel, Fink und Star
Und die ganze Vogelschar
Wünschet dir ein frohes Jahr,
Lauter Heil und Segen!
3. Was sie uns verkündet nun
Nehmen wir zu Herzen:
Wir auch wollen lustig sein,
Lustig wie die Vögelein,
Hier und dort, Feld aus, Feld ein,
Singen springen, scherzen!


Der Text 1839 "Frühlingslied" von Heinrich Hoffmann von Fallersleben, gedruckt in seinen Gedichten, Leipzig 1843. Mit Volksweise und Begleitung von Marie Nathusius in "Vierzig Kinderlieder von Hoffmann von Fallersleben", Leipzig 1847.

Diese Volksweise war schon lange mit den den Worten "Nun so reis' ich weg von hier" bekannt; 1799 war sie mit den Worten "Ach mein allerliebstes Kind" verbunden. Zu den Vorgängern dieser Melodie gehören u. a. "Bruder Konrad" im handschriftlichen Glogauer Liederbuch, um 1480; die Volksweise, die Leopold Mozart 1762 als "Bourlesq" in das "Notenbuch für Wolfgang" schrieb (Ahne der großen Melodienfamilie "Fuchs du hast die Gans gestohlen") und das Thema, über das W. A. Mozart 1778 die Variation "Ah! Vous dirai-je, Maman" schrieb (1835 mit Hoffmann von Fallerslebens Worten "Morgen kommt der Weihnachtsmann" verbunden)

Line
| Liederverzeichnis | Home Page |
Line